Good Times Roll

Das vergangene Wochenende war sowas von voll mit Terminen und Events dass es einem nicht leicht gemacht wurde sich zu entscheiden, wo man denn jetzt hingehen würde. Natürlich stand für uns (Lars & Chris ) am Samstag Abend kein anderes Event als das Rennen auf der Niere in Dortmund zur Debatte.

TFGjoc-6q5uaAaNjK5HUgYDlEJiZHpBinuBe0bAY1Ow

Treffpunkt war um 18:00 Uhr der Dortmunder Hauptbahnhof, von wo aus es dann als Gruppe zum eigentlichen Ort des Geschehens gehen sollte. Da 18:00 Uhr in Dortmund für uns nicht zu schaffen war, fuhren wir mit dem Auto von Bochum aus. Alles wäre so schön einfach und entspannt gewesen, wenn, ja wenn nicht gleichzeitig, die gefühlte, komplette Bundesrepublik versucht hätte nach Dortmund rein zu kommen. Es war Juicy Beats Festival und der BVB hatte ein Heimspiel. Stau, Stau und nochmals Stau, nix ging mehr und das keine 5Km vom Ziel entfernt. Also versuchen irgendwen zu erreiche, Stefan war auch noch unterwegs und wollte versuchen die Jungs noch etwas hin zu halten. 19:00 Uhr sollte es mit dem einfahren los gehen, um 19:00 Uhr hatten wir aber noch nichtmal einen Parkplatz gefunden. 19.05 Uhr, endlich einen Parkplatz gefunden, Kamera, Rucksack, Rad, alles irgendwie schnell aus dem Auto und Kniegas geben.

pSUp60N3hWJVUCy_RaIIs0e38LoNt_2ZFcpMapSDUJY

In dem Moment in dem ich an der Strecke ankam, flog das komplette Feld an mir vorbei. Shit! Zu spät? Dann kam Martin:“ Also wenn du dich beeilst kannst du ja noch mitfahren, ist jetzt aber die letzte Aufwärm-Runde.“ Ok also ab jetzt ne knappe Minute um den Rucksack los zu werden, die Schuhe zu wechseln, Helm auf und da kamen Sie. Danke an die Jungs fürs anschieben, das war knapp. Also kalt ins Renne, wobei kalt bei 30 Grad auch nicht ganz stimmt. Nach 150 Metern in der ersten Kurve der erste Crash, 2 von 19 Startern waren raus. An dieser Stelle unbekannter Weise gute Besserung! Das Tempo war gut, Jan Stefan und Max vom 8bar Team sind sofort als Führungsgruppe allen davon gefahren.

_e6OgAitWkxx8T0xfwtfuaLWyrDGcOc4GljhhKwHDYU 6JFzJAoV_-A9Bo5qG4H4VUjCMzDSRXc1gGpxSCdjHJs

Das Feld war immer eng zusammen und kurz vor der Start Ziel Linie wurde nochmals angezogen, keiner wollte als Letzter über den Strich. Die gut 15 Leute im Start / Ziel Bereich haben bestmöglich für Stimmung gesorgt und alle waren im Rennmodus. Das Tempo was die drei Jungs vorne gefahren sind konnte trotzdem keiner von uns mitgehen. Nach 5 oder  6 Runden machte mir das Wetter, die Hektik und das fehlende warmfahren dann wirklich zu schaffen und das war es für mich. Ab jetzt konnte ich noch Fotos machen und mit den bereits ausgeschiedenen Jungs reden.

IMG_2369 IMG_2403

Irgendwann hieß es dann nur noch 3 Leute, von denen dann Jan als erster abreißen lassen musste. Stefan oder Max, letzte Runde, alle Kräfte mobilisieren. Alle versammelten sich an der Start / Ziel Linie und warteten bis die beiden auf die Gerade kamen. Der Sprint war eröffnet, Stefan hatte die besseren Reserven, zog wirklich denkbar knapp an Max vorbei und holte sich den Sieg.

IMG_2435 IMG_2445

Das Rennen war vorbei, es wurde gemütlich, jeder redete mit jedem, über das Rennen, die Abendplanung, oder was auch immer. Stefan fuhr noch eine Runde auf dem 8bar Rad von Max, es wurden Fotos gemacht und dann wollten irgendwie alle schnell weiter in Richtung Park. Also einpacken, Hände schütteln und wieder nach Bochum. Mal wieder ein bisschen Rennluft geschnuppert und wir werden sehen was das Jahr noch bringt. Danke auch an Henning für die zusätzlichen Fotos, weitere Bilder vom Rennen folgen bald!

IMG_2524

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.