Good Times Roll

„The Sanction is a compact weatherproof rucksack designed to hold the daily essentials. Built to last a lifetime with waterproof fabrics and military spec. construction.“

So beschreibt Misison Workshop den Sanction Rucksack und treffender kann man es einfach nicht ausdrücken! Seit zirka 6 Monaten habe ich diesen Rucksack jetzt täglich in gebrauch und konnte bislang in Sachen Verarbeitung und Passform nicht einen einzigen Mangel feststellen.

Bild 1

Meine anfängliche Skepsis, der Rucksack würde aufgrund des fehlenden Beckengurts nicht vernünftig sitzen, verflog direkt bei der ersten Ausfahrt mit ihm. Die Form des Rückenteils und der Schultergurte lässt den Rucksack wirklich sehr angenehm am Rücken aufliegen und selbst voll beladen wackelt nichts hin und her. Da ich vorher einen deutlich größeren Rucksack genutzt hatte, musste ich mich ersteinmal daran gewöhnen mit „nur“ 16 Litern Fassungsvermögen zurecht zu kommen. Das Hauptfach fasst in einem separaten Fach einen Laptop bis 15″ und hat dann noch Platz um z.B. ein Paar Schuhe und etwas Wechselkleidung aufzunehmen. Allerdings wird das mit der Wechselkleidung im Winter schon sehr eng, was mein wirklich einziges Manko an diesem Rucksack ist.

Bild 3

Bild 2

An der Vorderseite des Rucksacks findet ihr 2 Fächer mit wasserdichten Reißverschlüssen und ein zusätzliches Einschubfach, für ein iPad, Zeitschriften etc. Des weiteren ist eine Tasche, ungefähr in der Größe einer HipBag im unteren Drittel angebracht, der Inhalt wird durch eine großzügig dimensionierte Klappe vor Dreck und Nässe geschützt.

Bild 4

Bild 6

Zusammengefasst kann ich denk Sanction wirklich jedem empfehlen, der noch auf der Suche nach einem Daypack ist. Aufgrund der schlichten, schmalen Bauweise sitzt er zwar perfekt, jedoch (und dass ist meiner Meinung nach wirklich das einzige Manko ) ist man etwas eingeschränkt bei der Zuladung. 179€ sind zwar kein Schnäppchen, dafür erhält man jedoch einen top verarbeiteten Rucksack auf den man sich bei jedem Wetter verlassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.